Statt Steuern zahlen Sie für Ihre eigene Rente 

Damit Sie auch später noch gut verdienen

Damit Ihnen das Finanzamt nicht das nimmt, was Ihre Zukunft sichert.

 

Worauf wollen Sie als Geschäftsführer, Vorstand oder Führungskraft beim Auf- und Ausbau Ihrer Altersversorgung in diesen renditeschwachen Zeiten noch warten?  Solange das jetzige Finanzsystem existiert, macht das Zinssparen aus dem Nettoeinkommen wenig Sinn. Beteiligen Sie also jetzt das Finanzamt zu 100 % an Ihren Bruttoausgaben für Ihre Rente und profitieren von Ihrer persönlichen Steuerrendite.

 

Rainer Bastian

Ihr FOUR TRUST Pensionsmanager

Das Problem: Heute Geschäftsführer – und später in der Rentenfalle

 

Unternehmer und GGFs haben einiges gemeinsam: Das Engage­ment ist hoch, die berufliche Belastung stark und der Lebens­standard gehoben. Doch die Altersvorsorge hinkt oft noch hinter­­her. Sie muss ebenfalls den späteren An­sprüchen ange­passt werden.

Die Lösung: Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt

 

Sie werden heute zum einen mit Steuern belastet, zum anderen sehen Sie einer Versorgungslücke im Ruhestand entgegen.

 

Verwenden Sie also lieber Teile Ihres Brutto-Einkommens für eine gesicherte Zukunft, als sie an den Fiskus abzuführen.

 

Grenzenlos Steuern sparen: Nutzen Sie die Steuerersparnis für Ihre Rentenausgaben

 

Wir bieten vor allem Geschäftsführern und Führungskräften renditestarke Renten- und Kapitalkonzepte über rückgedeckte Unterstützungskassen an.

 

Dabei profitieren die Leistungsempfänger von der Systemrendite oder auch von uns "Steuerrendite" genannt. Die Systemrendite kommt durch das steuerliche Gefälle zwischen der aktiven Dienstzeit und der Auszahlung bei Rentenbeginn zustande.