FOUR TRUST Lösungen für langlebigkeits- und renditeorientierte Geschäftsführer und deren Mitarbeiter

Systemrendite ohne Risiko

 

In der Einzahlungsphase sind die Beiträge unbegrenzt von der Steuer befreit, während in der Auszahlungsphase in voller Höhe besteuert wird.

 

Allerdings ist der Steuersatz in der Rentenphase meist viel geringer als in der Beitragsphase, so

dass sich die nachgelagerte Besteuerung als besonders starke staatliche Förderung von FOUR TRUST Konzepten erweist, die gerade in Zeiten niedrigster Zinsen für eine attraktive Systemrendite sorgt.

 

Wir finden es besser, daß Sie bei gleichem Gehalt mehr verdienen! Und Sie?

 FOUR TRUST Lösungen für Geschäftsführer

STEUERN senken, RENTEN erhöhen

 

Keine Regierung kann Steuern senken und dabei Renten erhöhen - Sie schon, mit einer Entgeltumwandlung.​

 

TANTIEMEN umwandeln

 

Wandeln Sie Ihre Tantiemen steuerfrei in eine Altersversorgung um - und sparen Sie Steuern. 

 

PENSIONSZUSAGE anpassen

 

Pensionszusagen sind Leckerbissen für Juristen und Überraschungseier für Geschäftsführer-Gesellschafter.

 

SV-STATUS rechtssicher klären

 

Schaffen Sie als Gesellschafter-Geschäftsführer Rechtssicherheit für Ihren Sozial-versicherungsstatus.

 

Für jede Zielgruppe das richtige FOUR TRUST Konzept

Sie sind als Unternehmer bereits etabliert

Ihre Situation:

 

Als beherrschender Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) muss Ihre betriebliche Altersversorgung mindestens 10 Jahre vor Ihrem Ruhestand eingerichtet sein (Erdienbarkeitsfrist), bevor Sie Leistungen aus einem FOUR TRUST Konzept in Anspruch nehmen können.

Das sollten Sie jetzt tun: 

  • Erfüllung der Erdienbarkeitfrist prüfen
  • Zeit bis Rentenbeginn für Kapitalaufbau nutzen

 

Sie stehen als Unternehmer kurz vor Ihrem Ruhestand

Ihre Situation: 

 

Letzte Chance, Ihre Altersversorgung zu überprüfen bzw. neu zu ordnen!

Das sollten Sie jetzt tun:

 

Bestehende Pensionszusage prüfen oder ausfinanzieren und ggf. auf ein FOUR TRUST Konzept übertragen.

 

Mit betrieblichen Versorgungsleistungen können Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern und Ihre Chancen im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter erhöhen. 

Sie beweisen soziale Verantwortung und tragen zusätzlich dem im Betriebsrentengesetz verankerten Rechtsanspruch auf die staatlich geförderte betriebliche Altersversorgung Rechnung. Betriebliche Zusagen sind auch angesichts sinkender gesetzlicher Renten aus einem guten Personalmanagement nicht mehr wegzudenken. 

Je mehr Sie sich dabei als Arbeitgeber beteiligen, desto größer ist der Motivationseffekt und die Bindungswirkung.

Die Auszahlung in einem einmaligen Betrag

Bei der FOUR TRUST Konzepten gibt es für die Auszahlung zwei Möglichkeiten: Entweder, der Leistungsempfänger erhält bei Renteneintritt eine monatliche Rente, oder die Auszahlung erfolgt als einmaliges Kapital.

Diese Variante wird zumeist von Versorgungsempfängern gewählt, die nicht unbedingt auf die monatliche zusätzliche Rente angewiesen sind, sich aber vielleicht beim Erreichen des Rentenalters mit dem einmalig ausgezahlten größeren Betrag einen besonderen Wunsch erfüllen wollen.